Logo von CHEMNITZ. ZWICKAU. REGION.
Das einladende Callenberg liegt unweit von Chemnitz und Zwickau. Foto: ©Oliver Göhler

Über die Zukunft von Fachkräften im Tourismus

Was steckt hinter dem Masterplan Tourismus? Wie kann die Branche dem Fachkräftemangel erfolgreich begegnen? Was hat es mit den „Lockt.“ – Plakaten auf sich?

Diese und weitere Fragen werden allen Interessierten am 29. Mai 2024 in der Almhütte im Hotel Beierleins beim Rollout des Masterplan Tourismus beantwortet. Den Schwerpunkt bildet das Thema „Fachkräfte – eine Zukunft in der Tourismusbranche“.

Die Bedeutung qualifizierter Fachkräfte im Tourismussektor steht im Mittelpunkt strategischer Überlegungen vieler Unternehmen. Gutes Personal ist essenziell, denn die Mitarbeitenden tragen zur Erhöhung der Servicequalität bei und bringen Innovation in die Betriebe. Aufgrund unterschiedlicher Faktoren, beispielsweise dem Branchenwechsel qualifizierter Kräfte während der Corona-Pandemie, herrscht unter den Unternehmen jedoch große Konkurrenz um genau diese Fachkräfte. Deshalb greift das Sächsische Staatsministerium für Wissenschaft, Kultur und Tourismus, die Fachkräftethematik als eines von sieben Handlungsfeldern im Masterplan Tourismus auf. Der in enger Zusammenarbeit mit den Stakeholdern entwickelte Masterplan präsentiert eine umfassende Strategie zur nachhaltigen Entwicklung des Tourismussektors im Freistaat Sachsen.

Die Roadshow des Ministeriums ist eine wunderbare Gelegenheit, Einblicke in die Tourismusstrategie Sachsens zu erhalten. In Callenberg werden die Ergebnisse zum Schwerpunkt Fachkräfte näher beleuchtet. Branchenexperten, wie Ina Klemm (Geschäftsführerin des Tourismusverbands Chemnitz Zwickau Region e. V.) und Axel Klein (Geschäftsführer DEHOGA Sachsen), diskutieren in der anschließenden Gesprächsrunde Chancen und Herausforderungen. Marco Weidlich wird zudem wertvolle Erfahrungen aus seiner Perspektive als Geschäftsführer der Rigastro GmbH Chemnitz einbringen. Sein Unternehmen zeigt beispielhaft, wie es gehen kann, schließlich beschäftigt das Unternehmen außergewöhnlich viele zufriedene und qualifizierte Arbeitskräfte.

Auch Robin Helmert, Gesicht der Wertschätzungskampagne aus CHEMNITZ. ZWICKAU. REGION., wird ein Interview geben. Mit seinem Engagement als ehrenamtlicher Lokführer bei den Eisenbahnfreunden Chemnitztal e.V. steht er exemplarisch für hunderte Menschen, die durch ihre Leidenschaft ganz besondere Erlebnisse gestalten.

Alle Interessenten können sich über den folgenden Link anmelden: https://eveeno.com/189945652. Die Veranstaltung startet um 10Uhr.

Weitere Informationen finden Sie hier.